Wie du den Hautausschlag mit Naturmitteln behandeln kannst

Hast du oft einen Hautauschlag und möchtest ihn mit Naturmitteln behandeln? Anbei teilen wir mit dir einige Tipps.

Jeder hatte sicherlich bereits einmal in seinem Leben einen Hautausschlag. Hier spielt auch das Alter keine Rolle und die Ursache ist oftmals unbekannt. Hautausschläge gibt es in vielen Variationen. Aber was genau ist ein Hautausschlag eigentlich?

Ein Hautausschlag ist eine negative Veränderung der Haut. Der Ausschlag beeinflusst die Farbe, das Aussehen und oft auch die Textur der Haut. Ein Ausschlag kann auch als ein Bereich von gereizter oder geschwollener Haut definiert werden. In der Medizin wird ein Hautausschlag oft als ‘Dermatitis’ bezeichnet. Ein juckender Hautausschlag wird allergische Kontaktdermatitis genannt.

Symptome von Hautausschlag

Hautausschläge können überall auf dem Körper auftreten. Manchmal sind sie sehr lokalisiert und manchmal sind sie weit verbreitet. Es gibt eine Vielzahl von Symptomen und Eigenschaften von Hautausschlägen. Anbei sind einige aufgelistet:

  • rote oder verfärbte Haut
  • erhöhte und rote Striemen
  • rote oder verfärbte Flecken
  • rote oder verfärbte Beulen
  • ringförmige Flecken
  • Blasen
  • Juckreiz
  • ein Spitzen- und leicht erhabenes Hautstück
  • nässen Wunden, die knusprig werden
  • eitergefüllte und krustige Schwellungen
  • schuppiges Hautpflaster
  • dicker und ledriger Hautfleck

Dieses kleine jedoch sehr irritierende Last wird häufig durch Probleme wie Ekzeme, Schuppenflechte, Allergie, Insektenstiche, Milben, Akne, übermässiges Schwitzen oder Kontakt mit bestimmten giftigen Pflanzen wie: Giftiger Efeu (Poison Ivy) oder Eiche verursacht. Des Weiteren können auch Seifen, Waschmittel, Shampoos oder Kosmetika, welche nicht zu deiner Haut passen ebenfalls zu Hautausschlägen führen.

Hautausschläge können ebenfalls ein Symptom bestimmter Pilz-, Bakterien- oder Virusinfektionen sein.

Hautausschläge können von einer Vielzahl von Faktoren, einschliesslich Infektionen, Hitze, Allergene, Störungen des Immunsystems und Medikamenten auftreten. Eine der häufigsten Hauterkrankungen die einen Hautausschlag verursacht ist atopische Dermatitis- auch bekannt als Ekzem.

Atopische Dermatitis

Die atopische Dermatitis ist ein andauernder (chronischer) Zustand der die Haut rot macht und äusserst juckt. Es erscheint meistens als Flecken an folgenden Stellen: Händen, Füssen, Knöcheln, Nacken, Oberkörper und Gliedmassen. Es tendiert dazu periodisch aufzublitzen und dann für eine Zeit wieder zu verschwinden.

Wir empfehlen einen bewussten Konsum von Kosmetika. Vermeide chemische Seifen, Waschmittel oder anderer Reizstoffe. Das Auftragen von guten und gesunden Cremes oder Lotionen kann die Symptome sehr schnell lindern und das Risiko von Schüben reduzieren. Anti-Juck-Cremes oder Salben können die Symptome ebenfalls verringern.

Es gibt viele Arten von Hautausschlägen, welche die Ursache für die Veränderung an deiner Haut besser erklären und präzisieren können. Anbei findest du einige der häufigsten Gründe:

  • Atopische Dermatitis
  • Kontaktdermatitis
  • Seborrhoische Dermatitis (Schuppen)
  • Windelausschlag
  • giftiger Efeu
  • Ekzem
  • Windpocken
  • Masern
  • Hitzeausschlag
  • Stressausschlag
  • Rosacea
  • Nesselsucht
  • Sonnenausschlag
Wie du Hautausschläge verhindern kannst

Es gibt viele Möglichkeiten um Hautausschläge zu verhindern. Hast du regelmässig einen Hautausschlag? Dann wäre es von Vorteil, wenn man weiss welche Art von Hautausschlag, dass es ist.

Eine herkömmliche Behandlung um den Ausschlag wegzubringen beinhaltet fast immer Salben oder Cremen. Meistens sind es verschreibungspflichtige Kortikosteroiden, welche Hydrocortison beinhaltet. Eine Langzeitanwendung von Kortikosteroiden ist jedoch für die Ausdünnung der Haut bekannt. Dies ist eine der vielen Nebenwirkungen. Zudem wird die Haut trocken und sieht sehr schnell müde und alt aus.

Einige chemische Produkte können zwar die Symptome lindern, enthalten jedoch giftige Chemikalien, welche schädlich für den Körper sind. Parabene und Petroleum sind zwei sehr häufige Inhaltsstoffe in den meisten frei verkäuflichen und verschreibungspflichtigen Cremes, die sowohl zu endokrinen (Hormon) Probleme führen und potentielle Schäden an den inneren Organen verursachen können. Sie heilen gewöhnlich auch keinen Ausschlag, sondern behandeln nur den Juckreiz.

Wir empfehlen eine Behandlung auf eine natürliche Weise und haben folgende Tipps für dich:
  • Nahrungsmittel einnehmen, die bei der Reduzierung von Hautausschlägen helfen: Bio-Lebensmittel, mageres Eiweiss, orange und gelbe Früchte und Gemüse, Flachs- und Chiasamen.
  • Falls du eine Hautallergie hast, denke daran, dass Nahrungsmittel ebenfalls Allergien auslösen können. Weizen und / oder Gluten, Nüsse, Eier, Milchprodukte, Sesam, Fisch und Krustentiere sind die acht häufigsten bekannten Lebensmittelallergene. Vermeide oder reduziere Lebensmittel wie Milchprodukte, Limonaden, frittierte Lebensmittel, verarbeitete Lebensmittel, Transfette und hydrierte Öle. Wenn du diese Lebensmittel reduzierst, wirst du sehr schnell Verbesserungen bemerken. Sogar das ganze Wohlbefinden kann verbessert werden.
  • Erhöhe die Einnahme von Vitamin C
Folgende Produkte können sehr schnell helfen

Einige Hautausschläge kommen sehr plötzlich und aus dem Nichts, während andere mehrere Tage brauchen um sich auf der Haut zu bilden. Wie lange dauert es aber bis ein Ausschlag verschwindet? Nun dies hängt davon ab, welche Art von Hautausschlag es ist und wie schnell die Entzündung reduziert werden kann. Einige verschwinden genau so rasch wie sie erschienen sind. Einige können jedoch sehr hartnäckig sein. Die gute Nachricht ist: sehr viele Hausmittel haben eine schnelle Wirkung und zwar ohne Nebenwirkung.

Einige Ausschläge können so verhindert werden, indem die Ursache der Reizung beobachtet und entfernt wird. Zum Beispiel bekommen viele Menschen nach der Rasur einen Hautausschlag. Während der Rasur wird die Haut irritiert und wenn sie unbehandelt bleibt kann ein Hautausschlag auftauchen.

Um dies zu verhindern, solltest du bei der Rasur eine natürliche Naturseife wie unsere Ziegenmilchseife verwenden.

reine Ziegenmilchseife

Die Eigenschaften unserer Seifen:

  • Belebt deine Haut und spendet intensive Feuchtigkeit
  • Wirkt dem Fettverlust deiner Haut entgegen
  • Reinigt und nährt Deine Haut porentief
  • Beugt der Hautalterung vor
  • Schütz Deine Haut vor Umwelteinflüssen

Für verschiedene Hautirritationen empfehlen wir unser Reinigendes Gesichtstonic.

Milde Formel auf der Basis von mechanisch behandeltem Wasser aus grünem Mandarinensaft. Dank der synergetischen Wirkung von Vitamin C und Flavon hat grüne Mandarine starke antioxidative Eigenschaften. Dieses Tonic wird dein Gesicht reinigen und erfrischen und deine Pickeli oder Akne desinfizieren. Es wird:

  • Dein Gesicht reinigen und erfrischen
  • nachhaltige Feuchtigkeit spenden
  • Deine lästige Akne desinfizieren
  • Dir ein ideales Fundament für anschliessende Creme, Serum oder Make-Up bieten

Alternativ kannst du auch unser Rosenwasser Gesichtstonic verwenden. Vor allem für sehr trockene Haut super geeignet. Das Rosenwasser kann:

  • deine Haut tiefgründig hydrieren
  • dem Austrocknen vorbeugen
  • mühelos Bakterien beseitigen
  • Hautirritationen lindern
  • Anzeichen müder Haut kaschieren und Augenschatten verringern
Hoffentlich hast du es nur mit einem kleinen Ausschlag zu tun. Zudem hoffen wir, dass dir die oben erwähnten gesunden Möglichkeiten sehr schnell helfen werden. Wenn du jedoch einen Hautausschlag hast der länger als ein paar Tage und ohne Erklärung anhält oder sich sogar zunehmend verschlechtert, dann solltest du einen Arzt aufsuchen.

 

 

 

Schlagwörter: , ,