Hauptstrasse 2 5212 Hausen
0041 78 689 62 91 info@hederavita.ch
Close
Was hilft super schnell gegen Mitesser?

Was sind Mitesser? Und was hilft langfristig gegen Mitesser?

Mitesser sind kleine, dunkle Punkte, die auf der Haut erscheinen. Ein Prozess der entsteht, wenn die Poren mit Öl und abgestorbenen Hautzellen verstopft sind. Sie sind ein häufiges Hautproblem, insbesondere bei Menschen mit fettiger Haut oder Mischhaut. Mitesser bilden sich, wenn die Talgdrüsen zu viel Öl absondern. Dieses Öl wandert in die Poren, vermischt sich mit abgestorbenen Hautzellen und bildet einen Pfropfen, der schwarz erscheint, wenn er mit Luft in Berührung kommt. Bald erfährst du was gegen Mitesser hilft.

Mitesser können überall am Körper auftreten, wo Poren sichtbar sind, z. B. auf der Nase, dem Kinn und den Wangen. Mitesser können leicht, mittelschwer oder stark ausgeprägt sein. Leichte Mitesser sind klein und lassen sich leicht mit rezeptfreien Produkten entfernen. Mässige Mitesser sind grösser und erfordern möglicherweise einen Besuch beim Hautarzt. Schwere Mitesser, die als grosse Beulen auftreten und wie Akne aussehen können, erfordern möglicherweise eine professionelle Behandlung.

Was sind die Ursachen von Mitessern?

Mitesser bilden sich, wenn die Talgdrüsen zu viel Öl absondern. Dieses Öl wandert in die Poren, vermischt sich mit abgestorbenen Hautzellen und bildet einen Pfropfen, der schwarz erscheint, wenn er mit Luft in Berührung kommt. Mitesser sind zwar ein normaler Hautzustand, aber man kann einiges tun, um ihre Entstehung zu verhindern.

Anbei gleich einige Tipps, wie man die Bildung von Mitessern verhindern kann:

Gesicht zweimal am Tag waschen

Der erste Schritt zur Vorbeugung von Mitessern besteht darin, das Gesicht regelmässig zu waschen. Dadurch werden überschüssiges Öl und Schmutz entfernt, die die Poren verstopfen und zu Mitessern führen.

Sanftes Reinigungsmittel anwenden

Beim Gesicht waschen, sollte ein mildes Reinigungsmittel verwendet werden, das die Haut nicht austrocknet.

Gesicht nicht schrubben

Wenn das Gesicht zu stark geschrubbt wird, kann dies zu Reizungen führen und Mitesser verschlimmern.

Mitessern verhindern und schnell loswerden:

Abgesehen von der regelmässigen Reinigung des Gesichts gibt es noch einige andere Sachen, die man tun kann, um der Bildung von Mitessern vorzubeugen. Hier sind ein paar Tipps, mit welchen die Bildung von Mitessern verhindert werden:

Gesichtspeeling verwenden

Einmal pro Woche sollte das Gesicht mit einem milden Peeling gewaschen werden. So werden abgestorbene Hautzellen und überschüssiges Öl entfernt. Ein Peeling hilft, die Bildung von Mitessern zu verhindern und die Poren frei zu halten. Einige gute Peelings sind z. B. das Clinique 7-Day Scrub, das Aveeno Positively Radiant Daily Scrub und die Gesichtspeeling Maske von HederaVita.

Anti-Akne Gesichtsreinigung verwenden

Es gibt eine Reihe von Anti-Akne-Gesichtswaschmitteln, die speziell dafür entwickelt wurden, die Poren zu reinigen und Mitesser zu verhindern. Diese Produkte enthalten meistens Benzoylperoxid, Salicylsäure und Schwefel. Ebenfalls ein ausgezeichnetes Produkt von HederaVita: die Akne Seife. Der Schaum ist einfach fantastisch und reinigt porentief. Das tolle und reine Hautgefühl danach: EINFACH UNBEZAHLBAR!

Gesichtsmaske verwenden

Einmal in der Woche sollten eine Gesichtsmaske verwendet werden, um Poren zu reinigen und Mitesser zu entfernen. Ein paar gute Gesichtsmasken sind die Origins Clear Improvement Active Charcoal Mask, die Neutrogena Deep Clean Face Mask und die HederaVita Anti-Unreinheiten Maske.

Sonnenschutzmittel aufragen

Vor allem wenn man sich im Freien aufhält, sollte immer Sonnenschutzmittel verwendet werden. Sonnenschutzmittel schützt die Haut vor UV-Schäden, vermindern die Zeichen der Hautalterung und sorgt dafür, dass die Haut mit Feuchtigkeit versorgt wird.

Was hilft noch gegen Mitesser? Manuell entfernen

Bei nur ein paar Mitessern, kann man diese manuell mit einem Mitesser-Extraktor entfernen. Ein Mitesserentferner sieht aus wie eine kleine, in der Hand gehaltene Schlaufe und ist aus einem weichen, biegsamen Material gefertigt. Sobald Mitesser entfernt werden, sollte am besten ein Anti-Akne-Tonic auf die betroffene Stelle aufgetragen werden, um eine Infektion zu verhindern. Dieses Tonic ist unsere MEGA Empfehlung: reingendes Gesichtstonic.

Wenn du sehr viele Mitesser hast, sollte eventuell ein Dermatologen aufgesucht werden, um es professionell zu entfernen. Ein Hautarzt kann Mitesser mit einem chemischen Peeling, einer Mikrodermabrasion oder einer Laserbehandlung entfernen.

Mikrodermabrasion

Die Mikrodermabrasion ist ein kosmetisches Verfahren, bei dem winzige Kristalle verwendet werden, um die Haut sanft zu peelen und Mitesser zu entfernen. Der Dermatologe trägt eine weichmachende Creme auf die Haut auf und setzt anschliessend ein Mikrodermabrasionsgerät ein, das einen Sog erzeugt und die abgestorbenen Hautzellen sanft abträgt. In der Regel kann die Mikrodermabrasionsbehandlung wöchentlich durchgeführt werden. Nach einer Mikrodermabrasionsbehandlung ist Ihre Haut weich und strahlend, mit kleineren Poren und viel weniger Mitessern. Es dauert jedoch einige Wochen, bis das volle Ergebnis der Mikrodermabrasionsbehandlung sichtbar ist.

Lasertherapie

Die Lasertherapie ist eine Behandlung, bei der ein Laser verwendet wird, um die Haut tiefgehend zu peelen und Mitesser zu entfernen. Der Dermatologe wird die Haut reinigen, den Laser auf die Haut auftragen und anschliessend ein kühlendes Gel auftragen, um die Reizung zu verringern. Die Haut wird ein paar Tage lang gerötet und gereizt sein, aber die Mitesser werden verschwinden. Die Lasertherapie ist ein relativ schnelles Verfahren, das keine Ausfallzeiten erfordert. Das Ergebnis ist nach ein paar Wochen sichtbar. Die Lasertherapie kann auch mit einem chemischen Peeling kombiniert werden, um das Ergebnis zu optimieren.

Schlagwörter: , ,
Hedera Vita - Naturkosmetik