Straffe Beine innert 7 Tagen mit Naturkosmetik von Hedera Vita

Straffe Beine in wenigen Tagen…

Je höher die Temperaturen, desto kürzer und knapper die Kleider. Sehr viele Frauen sind im Sommer durch ihre Beine verunsichert. Hier hängt was, da gibt es einige Dellen, die Stelle sieht nicht schön aus und so dreht man sich immer wieder im Kreis. Wenn auch Du zu den Frauen gehörst, die sich im Sommer mit ihren Beinen nicht wohl fühlen, dann lies unbedingt weiter. Wir klären Dir nämlich auf, wie straffe Beine in wenigen Tagen möglich sind und Du endlich deine Sommerkleider, Röcke und Hotpants in vollen Zügen geniessen und dazu stehen kannst.

Der Lifestyle spielt eine grosse Rolle

Straffe Beine gleich von heute auf morgen gibt es leider (noch) nicht. Klar gibt es hier und da kleine Tricks, doch im Endeffekt spielt ein ausgewogener Lifestyle eine sehr grosse Rolle. Pflegst Du einen guten und gesunden Umgang mit dir und deinem Körper, so dankt dir dieser mit einer wundervollen Haut. Deshalb ist es wichtig, dass Du dir einige einflussreiche Faktoren vor Augen führst, welche deinen Alltag ausmachen. Doch hier übernehmen wir diese Aufgabe für dich und zeigen dir einige Tipps, wie Du straffe Beine kriegen kannst.

4 Tipps für straffe Beine

1. Ernährung

Nicht nur für straffe Beine, auch für einen gesunden Körper ist die Ernährung das A und O. Sie sollte ausgewogen und vielfältig sein. Zucker, Salz und gesättigte Fettsäuren sind hierbei deine grössten Feinde, auch wenn sie in all den Lebensmitteln enthalten sind die wirklich sehr, sehr, (sehr, sehr, sehr) lecker sind. Der weibliche Körper speichert Fett sowieso besser und ist durch sein Bindegewebe anfälliger für Cellulite. Deshalb braucht es dich und vor allem deinen Verstand, damit Du ihm die nötigen gesunden Lebensmittel gibst und ihn auf seine Höchstform bringst. Wasser ist in diesem Zusammenhang ebenso wichtig, denn Wasser versorgt deinen Körper mit Feuchtigkeit, macht die Haut prall und jung und lässt kleine Dellen schneller verschwinden. Deshalb solltest Du täglich 2 – 3 Liter Wasser trinken.

straffe Beine mit richtiger Ernährung

2. Wassereinlagerungen bekämpfen – aber wie?

Wasser zu trinken ist wichtig, doch dieses Wasser sollte sich nicht in deinem Gewebe lagern. Leidest Du bereits unter Cellulite ist es wahrscheinlich, dass dein Stoffwechsel etwas rostet. Diesen gilt es wieder anzukurbeln, um das überschüssige Wasser und andere Giftstoffe aus dem Körper zu transportieren. Am einfachsten erreichst Du dies ebenfalls über die Ernährung oder durch gezielte Behandlung mit Heilpflanzen und Tees. Brennnesseltee gilt als sehr effektiv, ausserdem Ingwer, Chili, Zitrone und Zimt. Teste dich einfach mal durch und höre darauf, was dein Körper braucht. Vergiss dabei die zusätzliche Wasserzufuhr nicht, denn das ausgeschiedene Wasser muss kompensiert werden, damit dein Körper funktionieren kann.

3. Bewegung & Sport

Wenn Du ein kleiner (oder auch grosser) Muffel bist, dann werden dich diese Worte bestimmt nicht erfreuen. Auch wir finden entspannte Stunden auf der Couch toll und doch gilt es den eigenen Körper in Form zu halten. Wir empfehlen so viel Bewegung wie nur möglich. Auf Lift verzichten und die Treppe nehmen oder für kurze Strecken auf den Bus verzichten und lieber das Velo nehmen. Ebenso kannst du täglich gezielte kurze Übungen machen und musst nicht gleich von 0 auf 100 gehen. Dranbleiben ist das Wichtigste, denn dann wirst Du schon nach wenigen Tagen einen Unterschied bemerken. Und auch ein wenig Muskelkater. 🙂 Für straffe Beine eignen sich vor allem Übungen wie Lunges, Squats oder Scherenschläge und diese stellen wir dir kurz vor:

  • Bei den Lunges handelt es sich um normale Ausfallschritte. Dabei ist der Bauch angespannt, der Rücken gerade und das Knie überschreitet beim Ausfallschritt niemals die Zehen. Ober- und Unterschenkel bilden am Knie einen 90-Grad-Winkel und die Übung wird abwechselnd mit dem linken und rechten Bein durchgeführt.
  • Um Squats zu machen, öffnest Du die Beine hüftbreit, spannst den Bauch an und stehst aufrecht. Jetzt kannst Du die Arme gerade von dir strecken und gehst tief in die Knie. Dabei sieht es so aus, als würdest Du dich hinsetzen wollen.
  • Die Scherenschläge musst Du im Liegen durchführen. Dazu legst Du dich gerade auf den Rücken, schiebst deine Hände unter den Po und bildest mit dem unteren Rücken ein leichtes Hohlkreuz. Die Beine werden gerade und ausgestreckt in die Luft gehoben. Diese musst Du nun in der Luft abwechselnd überkreuzen, damit sie quasi eine Schere bilden. Je ausgestreckter Du die Beine dabei halten kannst, desto effektiver ist die Übung.

4. Naturkosmetik für straffe Beine

Um den ganzen Straffungsprozess zu unterstützen, empfehlen wir auf geeignete Pflegeprodukte zurückgreifen, welche deine Haut mit Feuchtigkeit versorgt und wirkungsvollen Inhaltsstoffe liefert. Es gibt diverse Inhaltsstoffe, welche das Bindegewebe straffen und somit Cellulite sehr effizient reduzieren können. Wir bieten dir deshalb unseren absoluten Bestseller, das Anti-Cellulite-Set, an. Dieses besteht aus einer Massageseife mit Noppen und einem Anti-Cellulite Gel. Der enthaltene Zimt in der Massageseife fördert die Durchblutung, die Noppen entfernen abgestorbene Hautschuppen und somit wird deine Haut auf natürliche Art und Weise gestrafft. Dieser erste Schritt findet unter der Dusche statt und der Seifenschaum kann gleich als ‘Duschgel-Ersatz’ eingesetzt werden. Zudem riecht es so unglaublich lecker. Das Anti-Cellulite Gel wird im Anschluss in kreisenden Bewegungen einmassiert. Das Gel spendet Feuchtigkeit, festigt das Bindegewebe und reduziert mit Hilfe den aktiven Inhaltsstoffen sehr rasch Cellulite. Für Resultate bereits nach 7 Tagen ist nur Disziplin und eine tägliche Anwendung verlangt.

Anti-Cellulite Set Massageseife und Gel

Das heisst der Sommer mit straffen Beinen kann kommen!

Schlagwörter: , ,