Hauptstrasse 2 5212 Hausen
0041 78 689 62 91 info@hederavita.ch
Close
Hornhaut mit Naturkosmetik loswerden

Wie du Hornhaut mit Hilfe von Naturkosmetik und einigen weiteren Tipps entfernen kannst, erfährst du in diesem Blogpost.

Durch Druck und Reibung verdickt und härtet die Haut vor allem an den Füssen als Schutzmassnahme. Das Ergebnis ist raue Haut, Hühneraugen und Hornhaut. Die Entfernung von Hornhaut ist selten medizinisch notwendig. Eine regelmässige Behandlung oder Pediküre ist jedoch erwünscht um Beschwerden zu lindern und damit die Füsse schöner aussehen.

Hornhaut kann bei jedem unterschiedlich aussehen. Die Hauthärte ist eher eine Skala als eine Bedingung, welche man hat oder eben nicht hat. Hornhaut sind raue Flecken von harter und rauer Haut die normalerweise gelblich sind. Hornhaut tritt oft um die Ferse oder auf dem Fussballen auf. Diese Haut ist ziemlich dick und in der Regel, wenn man sie berührt nicht empfindlich – im Vergleich zur umringenden Haut.

Diese als Schwielen bezeichneten Hautstellen sind weniger ausgeprägt als Hühneraugen, die oft weicher sind aber ähnliche Ursachen haben. Hornhaut entsteht, wenn die Haut an etwas reibt – z.B. an einem engen Schuh, dies dann zu Schwielen führt, welche sich an den knöchernen Teilen des Fusses bilden, die das meiste Gewicht beim Gehen tragen.

Barfusslaufen oder wiederholter starker Druck wie Rennen, kann die Bildung von Schwielen beschleunigen. Aus diesem Grunde sind Sportler besonders anfällig für Hornhaut an den Füssen.

Hühneraugen

Nach dieser Definition treten Hühneraugen im Allgemeinen an der Oberseite und an der Seite der Zehen auf. Harte Hühnerauge (Clavus durus) sind kleine Flecken verdickter, abgestorbener Haut mit einem kleinen Hautstück in der Mitte. Weiche Hühnerauge (Clavus mollis) haben eine viel dünnere Oberfläche. Sie erscheinen weisslich und gummiartig und treten normalerweise zwischen den Zehen auf. Clavus neurovascularis sind Cluster von winzigen Hühneraugen, welche sehr empfindlich sein können vor allem wenn sie auf einem Gewicht tragenden Teil des Fusses sind. Sie neigen dazu auf der Unterseite der Füsse aufzutauchen und einige Ärzte glauben, dass dieser Zustand durch blockierte Schweisskanäle verursacht wird.

Schwielen sind harte und raue Hautbereiche, die sich an Händen, Füssen und überall dort wo Reibung auftritt entwickeln können – auch am Kinn eines Geigers. So wie Hühneraugen gibt es auch Schwielen in mehreren Varianten. Der gewöhnliche Kallus tritt gewöhnlich auf, wenn an den Händen oder Füssen stark gerieben wird.

Einige Hühneraugen und Schwielen an den Füssen entwickeln sich aufgrund schlechtem Gang. Aber die meisten werden durch schlechtsitzende Schuhe verursacht. Schuhe mit hohen Absätzen sind die schlimmsten Täter. Sie üben Druck auf die Zehen aus und machen Frauen viermal anfälliger für Fussprobleme als Männer. Andere Risikofaktoren für Hühnerauge sind Fussdeformitäten und das Tragen von Schuhen oder Sandalen ohne Socken, was zu Reibung an den Füssen führt.

Wie kann ich Hornhaut vermeiden?

Hornhaut an den Füssen kann unappetitlich und auch peinlich sein. Es kann auch schmerzhaft sein. Die Hornhaut sollte schnellstmöglich entfernt werden, damit ein bequemes Laufen ermöglicht wird. Eine schöne Pediküre ist die Lösung dafür, diese kann jedoch auch teuer sein. Mit ein paar einfachen Tricks kann die Hornhaut auch zu Hause entfernt werden:

Mit folgenden Tipps kannst du Hornhaut an den Füssen verhindern:
  • Trage bequeme Schuhe, welche gut sitzen. Nicht grundlos bildet sich harte Haut an den Füssen. Die Hornhaut möchte deine Füsse vor Reibung, Druck und anderen möglichen schädlichen Umständen schützten. Aus diesem Grunde ist es sehr wichtig, dass du passende und nicht zu enge Schuhe trägst. Spare nicht an guten und bequemen Schuhen. Es lohnt sich und deine Füsse werden es dir danken.
  • Achte auf eine ‘’Skin-friendly’’ Ernährung. Die Haut an den Füssen leidet ebenso unter Ernährungsdefiziten wie die restliche Haut am Körpers. Achte auf eine gesunde Ernährung, die aus vielen frischen Produkten und hochwertigen sowie mageren Proteinquellen besteht. Vermeide vor allem Zucker, Alkohol und ungesunde (hydrierte) Öle.
  • Hast du schon Mandelöl ausprobiert? Mandelöl wird seit Jahrhunderten bei diversen Hauterkrankungen verwendet. Es hilft vor allem bei der Reduzierung und Entfernung von Hornhaut und viele Menschen schwören darauf. Wie du es einsetzten kannst? Weiche deine Füsse für mindestens 15 Minuten in lauwarmem Wasser ein. Dies tragt zunächst dazu bei, dass die Haut leicht aufgeweicht wird. Nachdem du sie trocken getupft hast solltest du das Mandelöl auf die gehärteten Stellen auftragen und es gut einziehen lassen.
  • Es gibt nichts Schöneres als sich mit einem Fussbad nach einem langen und anstrengenden Tag zu entspannen, oder? Wir empfehlen drei Mal pro Woche ein warmes, duftendes Wasserbad für deine Füsse. Wie bereits erwähnt ist eine regelmässige Pediküre sehr empfehlenswert!
  • Trockne deine Füsse nach dem Duschen oder Baden gründlich, damit deine Haut gesund und schön bleibt.
  • Erstelle eine tägliche Fusspflege-Routine. Mit wenig Zeit und Mühe jeden Tag können deine Füsse konstant schön aussehen und sich auch so anfühlen.
Falls die Hornhaut doch ein bisschen mehr ist als durchschnittlich oder etwas spezielles auffällt, solltest du einen Arzt kontaktieren. In einigen Fällen kann Hornhaut nicht mit einer klassischen Pediküre oder den oben aufgeführten Tipps entfernt werden. Möglicherweise ist dann eine medizinische Pediküre notwendig.

Wie du Hornhaut mit Naturkosmetik loswirst

Fusspflege Creme gegen rissige Füsse

Unsere Fusspflege Creme löst das Problem der Hornhaut an allen Stellen vor allem an den Füssen. Die Ellbogen sind ebenfalls oft betroffen. Es entfernt die tote Hautschicht und ihre regenerativen Eigenschaften sorgen dafür, dass die natürliche Schutzschicht der Haut wiederhergestellt wird. Zudem regeneriert sie auch rissige Stellen.

Die Creme sorgt für ausreichende Feuchtigkeit der Haut, reguliert die Verhornung der Haut und verhindert, dass sich die Haut zu harten Klumpen verfestigt. 

Die Fusspflege Creme zieht super schnell ein und wir empfehlen eine regelmässige Anwendung, damit die Ergebnisse schnellstmöglich ersichtlich sind.

  • präventiv gegen Hornhaut wirken
  • rissige und trockene Füsse beleben
  • Dein Gewebe erneuen und die Zellenerneuerung ankurbeln
  • samtweiche und frische Füsse verleihen

Übrigens, die ‘offene Schuhe’ Jahreszeit ist bald da – schöne und gepflegte Füsse fallen sehr schnell auf. Diese Fusspflege Creme ermöglicht schöne und gesunde Füsse in Kürze.

 

Schlagwörter: