Hauptstrasse 2 5212 Hausen
0041 78 689 62 91 info@hederavita.ch
Close
Pflege deine Haare mit natürlichen Produkten und verhindere Haarausfall
Haare wachsen überall auf der menschlichen Haut – ausser auf den Handflächen und den Fusssohlen. Jedoch sind viele Haare so fein, dass sie praktisch unsichtbar sind. Das Haar besteht aus einem Protein namens Keratin, welches in den Haarfollikeln in der äusseren Hautschicht gebildet wird.
Wenn Follikel neue Haarzellen produzieren werden alte Zellen mit einer Geschwindigkeit von etwa sechs Zoll pro Jahr durch die Oberfläche der Haut ausgestossen. Das Haar, welches Du sehen kannst ist tatsächlich eine Reihe von toten Keratinzellen.
Der durchschnittliche erwachsene Kopf hat ungefähr 100.000 bis 150.000 Haare und verliert bis zu 100 pro Tag; ein paar ‘verlorene’ Haare auf der Haarbürste zu finden ist nicht unbedingt schlimm.
Das Haar wächst in drei verschiedenen Zyklen: Anagen, Katagen und Telogen. Etwa 90% der Haare auf dem Kopf befinden sich in der Anagen- oder Wachstumsphase, diese dauert zwischen zwei und acht Jahre. Die Katagen- oder Übergangsphase dauert normalerweise 2-3 Wochen während die Haarfollikel schrumpft. Während des Telogenzyklus, welcher etwa zwei bis vier Monate dauert – ruht das Haar.

Haarverlust

Eine klare Mehrheit der Zeit ist das Haar auf der Kopfhaut und es wächst. Somit befindet sich nur etwa 10% der Stränge in einem Übergang oder ruhen zu irgendeinem Zeitpunkt.
Die meisten Menschen verlieren normalerweise 50 bis 100 Haare pro Tag. Dies führt normalerweise nicht zu einer ersichtlichen Verdünnung der Kopfhaare, da gleichzeitig neues Haar wächst. Haarausfall tritt auf wenn dieser Zyklus von Haarwachstum und Haarausfall gestört ist oder wenn Haarfollikel zerstört und durch Narbengewebe ersetzt wird.
Die genaue Ursache eines Haarausfalls wird oft nicht ganz verstanden und sie hängt jedoch in der Regel mit einem oder mehreren der folgenden Faktoren zusammen:
  • Vererbung oder Gene
  • Hormonelle Veränderungen
  • Krankheiten
  • Medikamente

5 Gründe, warum Du Deine Haare verlierst

  1. Stress

Jede Art von körperlichem Trauma, Operation, Autounfall oder eine schwere Krankheit kann vorübergehenden Haarausfall verursachen. Dies kann eine Art von Haarausfall namens Telogen Effluvium auslösen. Die gute Nachricht ist: die Haare wachsen wieder sobald sich der Körper erholt hat.
  1. Mangel an Protein

Wenn Du nicht genug Protein zBsp. durch Deine Ernährung einnimmst kann Dein Körper Protein rationieren indem er den Haarwachstum verlangsamt. Dies hat die amerikanischen Akademie der Dermatologie erforscht. Es kann etwa zwei bis drei Monate nach einem Rückgang der Proteinzufuhr geschehen. Versuche mehr Protein wie Fleisch, Fisch und Eier zu essen und verfolge ob sich der Zustand verbessert.
  1. Zu viel Vitamin A

Zu viel Vitamin A kann Haarausfall verursachen. Menschen können zu viel von diesem Vitamin durch Nahrungsergänzungsmittel oder Medikamente bekommen. Sobald der Körper aufhört, zu viel Vitamin A zu bekommen, setzt normales Haarwachstum fort.
  1. Hormonelle Veränderungen und Schwangerschaft

Hormonelle Veränderungen und Ungleichgewichte können vorübergehenden Haarausfall verursachen. Dies könnte auf eine Schwangerschaft, Geburt oder den Beginn der Menopause zurückzuführen sein. Der Hormonspiegel wird auch von der Schilddrüse beeinflusst, so dass Schilddrüsenprobleme Haarausfall verursachen können. Eine Schwangerschaft ist ein gutes Beispiel von körperlicher Belastung, welche Haarausfall verursachen kann. Trotzdem tritt der schwangerschaftsbedingter Haarausfall häufiger nachdem das Baby geboren wurde auf – als während der Schwangerschaft.
  1. Medikamente

Einige verschreibungspflichtige Medikamente verursachen ebenfalls Haarausfall. Sachen wie Blutverdünner, Medikamente gegen Arthritis, Bluthochdruck und Herzprobleme verursachen Haarausfall, wenn man sie jahrelang benutzt.
  1. Kopfhaut-Infektionen

Infektionen, wie Ringelflechte können in die Haare sowie in die Kopfhaut eindringen was zu schuppigen Flecken und Haarausfall führt. Sobald Infektionen behandelt werden, wächst das Haar in der Regel zurück.

Und zum Schluss:

Weitere Faktoren, welche ebenfalls die Haare verletzen und dazu führen können, dass die Haare dünner werden und ihren Glanz verlieren:
  • das Sterben der Haare
  • chemische Behandlung der Haare
  • Zu regelmässiges Waschen der Haare
  • Verwendung von zu viel Haargel und Haarprodukten
  • Zu feste Bindung der Haare
Dazu können Frisuren, die deine Haare ziehen wie Pigtails oder Cornrows Traktion Alopezie verursachen. Heissöl Haarbehandlungen und Dauerwellen können eine Entzündung der Haarfollikel verursachen, die zu Haarausfall führt. Wenn Narbenbildung auftritt, kann ein Haarausfall sogar dauerhaft sein.

Wie pflegt man seine Haare mit natürlichen Produkten?

Kräuterpower Shampoo

Es gibt zwischenzeitlich einige Produkte, die Du mit gutem Gewissen verwenden kannst um Dein Haar zu pflegen und es gesund zu erhalten.

Kräuterpowershampoo

Wir empfehlen unser Kräutershampoo. Es basiert auf hochreinen ätherischen Ölen und Schweizer Kräuterextrakten und stellt eine natürliche Art dar, Dein Haar zu pflegen. Dank der sehr aktiven pflanzlichen Inhaltsstoffe (Macadamiaöl, Kamillen-, Menthol- und Klettenextrakte, ätherische Öle von Immortelle und Rosmarin) pflegt es Dein Haar und hält es gesund. Trotz den gesunden Bio-Ölen kann es schnelles Rückfetten verhindern. Ausserdem hilft es bei irritierter und entzündeter Kopfhaut. Dieses Shampoo wird:
  • schnelles Rückfetten verhindern
  • Geschmeidigkeit und Feuchtigkeit spenden
  • entzündungshemmend wirken
  • Juckreiz lindern und die Talgproduktion regulieren
Massiere es sanft in das feuchte Haar und lass es eine Minute einwirken. Nachdem das Haar einfach auswaschen.

Argan Shampoo

Falls du übermässig trockenes Haar hast, empfehlen wir das Argan Shampoo. Dieses Shampoo wird mit dem Arganöl aus Marokko hergestellt. Ausserdem ist die cremige Textur reich an Vitamin E, Omega-3 und Omega-9-Säuren. Es dringt in das Haar ein und nährt es. Es macht es schön glatt und seidig. Das Shampoo wird:
  • beim Aufbau geschädigter Haarstruktur helfen
  • intensive Feuchtigkeit und Glanz spenden
  • für langanhaltende Geschmeidigkeit sorgen
  • eine ausgeglichene Kopfhautflora herstellen

Schwarzkümmelöl Haar Shampoo

Ausserdem haben wir noch ein weiteres Shampoo, das Schwarzkümmelöl Haar Shampoo.  Ein weiteres Produkt für eine natürliche Haarpflege, welches Du verwenden kannst. Im Shampoo verstecken sich wertvolle Kräuterextrakte wie Lärchen- und Grüntee sowie Schwarzkümmelöl. Die grosse Menge an Antioxidantien stärkt das Haar von der Wurzel bis zur Spitze. Dein Haar wieder geschmeidig, schön glänzend und es beruhigt Deine Kopfhaut und schützt sie vor dem Austrocken. Es kann noch mehr:
  • Beschleunigt das Haarwachstum
  • Verleiht Geschmeidigkeit und Glanz
  •  Vermindert schnelles Rückfetten
  •  Reduziert den Haarausfall und stärkt das Haar
  • Bekämpft souverän Schuppen

Vergiss nicht

Wie bei Deiner Haut unterscheiden sich Deine Haare von den Haaren Deiner Freundinnen. Deshalb solltest Du eine eigene Haarroutine haben. Falls Du sehr dicke Haare hast, die deshalb trockener sind solltest Du öfters zu einer Haarmaske greifen und diese auch länger einwirken lassen. Dennoch gilt die Regel ‘weniger ist mehr’. Zu viele Haarprodukte und zu regelmässiges Waschen kann zur schnellem Rückfetten führen – unabhängig davon, was für Haare Du hast.
Ein weiterer Tipp: Passe die Pflege Deiner Haare der Saison an. Falls Du am Strand bist, brauchen sie ein bisschen mehr Zuneigung aufgrund der Sonne. Ein kleiner Haarschnitt nach dem Urlaub um die trockenen Haarspitzen loszuwerden ist ebenfalls sehr hilfreich.
Aber im kalten Winter sind Haarmasken oder gute Pflegespülungen Deine besten Freunde um deine Haare von niedrigen Temperaturen zu retten.
Und du weisst ja, bei Fragen stehen wir immer sehr gerne zur Verfügung.
Schlagwörter: , , , ,